An dem ersten Samstag im Jahr, dem 8.1.2011, trafen wir uns bei bestem Tauwetter zur Winderwanderung des Feuerwehrvereins. Die Jugendfeuerwehr nahm auch mit einer kleinen Gruppe teil. Es ging auf befestigten Wegen einmal durch die Gemarkung von Holzheim. Zwischendurch machten wir Stop am Verpflegungsfahrzeug und ließen uns Fettebrot und Kinderpunsch schmecken. Zurück im Ort ging es zum Abschluss in das Gasthaus zu Linde, wo es noch was zu trinken gab und die Veranstaltung endete.

In der Gartenstraße angekommen, war auf den ersten Blick kein brennender Briefkasten zu sehen. Beim genauen hinschauen sah man Rauch aus dem Briefkasten der Deutschen Post aufsteigen. Die anderen alarmierten Einsatzkräfte wurden abbestellt. Der Angriffstrupp hat mit dem Schnellangriff Wasser durch den Briefkastenschlitz gepritzt, bis keine Rauchentwicklung mehr festzustellen war. Die Polizei wurde wegen Sachbeschädigung eingeschaltet. Außerdem war die Deutsche Post vor Ort, die den Briefkasten leerte.

An diesem Samstag feierten wir unsere diesjährige Weihnachtsfeier mit allen Mitgliedern des Einsatzabteilung. Es wurde gemütlich bei gutem Essen und Trinken gefeiert. Ein Hackstock zum Nageln und die besonders raffinierten Hämmer sorgen für den einen oder anderen Spaß. Danke an alle die sich im Vorraus und auch danach um Essen, Trinken und Deko gekümmert haben.

Wie schon seit langem geplant, besuchte eine kleine Gruppe von uns, an diesem Donnerstag die Licher Brauerei und nahm an einem Bierseminar teil. Nachdem man einiges über die Theorie beim Biereinschenken gelernt hatte, konnte man sein Können auch in der Praxis testen. Im Anschluss gab es noch eine Brauereibesichtigung mit Anschließendem Verweilen im Hardtberggarten bei Brezeln, Pfefferbeisern und Licher Bier.

Auch am diesjährigen Weihnachtsmarkt waren wir vertreten. In unserem Zelt, mit neu gebauter Theke, gabs wieder frisches Glühbier vom Fass, sowie Kaffee und Würstchen im Schlafrock.

Bei dem alljährigen Haxenfest des Musikzuges stellten wir die Thekenbesatzung. Dennoch war Zeit für uns das Fest zu genießen, die eine oder andere Haxe zu essen und dem Programm zu folgen.

Zusammen mit den Schornsteinfegermeistern Oliver Peppmöller und Reiner Hahn veranstaltete die Feuerwehr Holzheim an diesem Abend eine kostenlose Infoveranstaltung für alle Bürger. Thema des Abends war das richtige Heizen mit Holz.

Wir wurden zum öffnen einer verschlossenen Wohnungstür alarmiert. Die Nachbarn hatten den Bewohner schon seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen und machten sich gedanken. Unter Aufsicht der Polizei wurde die Wohnungstür, mittels Spezialgerät, von uns geöffnet. Anschließend durchsuchten Rettungsdienst und Polizei die Wohnung. Der Bewohner wurde tot in einem der Räume gefunden.
Weil es sich um einen Einsatz zur Tageszeit handelte, an der viele der Feuerwehrangehörigen an der Arbeit sind, wurden auch die Kameraden aus Grüningen und Watzborn-Steinberg, so wie die Drehleiter aus Lich alarmiert.

Samstag morgen, wurden wir zur Unterstützung nach Dorf-Güll gerufen. Dort war in der Nacht ein Feuer in der Arnsburgerstraße direkt gegenüber des Gerätehauses in einer Garage ausgebrochen. Da der Atemschutzeinsatz nur mit der entsprechenden Ausbildung erfolgen kann, werden bei länger andauernden Einsätzen weitere Kräfte nachalarmiert.
Kurz nach unserer Ankunft wurde mitgeteilt, dass das Feuer aus sei und lediglich noch Nachlöscharbeiten erfolgen müssen.

Wie jedes Jahr besuchten wir mit einer kleinen Gruppe unsere Kameraden in Laubach Gonterskirchen. Es gab wieder leckere Haxen aus dem Backhaus und das eine oder andere Kaltgetränk.

Zum Seitenanfang