• Löschgruppenfahrzeug - LF 10/6

 

Löschgruppenfahrzeug - LF 10/6
Das Haupteinsatzfahrzeug ist unser Löschgruppenfahrzeug (LF), auf dem neun Personen, eine Gruppe, mitfahren können. Auf dem Fahrzeug sind alle...

Weiterlesen...

  • Mannschaftstransportfahrzeug - MTF

 

Mannschaftstransportfahrzeug - MTF
Der VW-Bus wird als Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) genutzt und ermöglicht es uns zusätzliche oder nachrückende...

Weiterlesen...

  • Feuerwehranhänger

 

Feuerwehranhänger
Um der Jugendfeuerwehr die Übung mit der Ausrüstung zu erleichtern wurde ein Anhänger gekauft. Der Anhänger ist mit Auffahrrampe und Rollcontainern...

Weiterlesen...

Fahrzeughistorie

Natürlich hatten wir im Laufe der Zeit auch andere Fahrzeuge im aktiven Dienst. Im Jahr 1796 gab es erstmals eine Pferdedruckspritze in Holzheim. Im Laufe der Zeit wurden die pferdegezogenen und handbetrieben Fahrzeuge durch motorbetriebene Geräte ersetzt.

Löschgruppenfahrzeug - LF 8/6
  • Löschgruppenfahrzeug - LF 8/6
Das Fahrzeug mit Unimog Fahrgestell wurde 1999 von Watzenborn-Steinberg nach Holzheim verlegt. Mit dem Einbau eines 600 Liter Wassertanks sowie einem „Schnellangriff” wurde das Fahrzeug von einem LF8 zu einem LF 8/6 aufgerüstet. Außerdem wurde eine Motorkettensäge und Schlauchtragekörbe untergebracht. Es wurde 2004 durch das LF10/6 ersetzt und an die FF Schurbach im Fichtelgebirge verkauft.
Fahrgestell Benz Unimog 1300L
Aufbau Schmitz
Baujahr 1981
Dienstjahre 1999 - 2004
Stärke 96 kW / 130 PS
Gewicht 7,5 t
Sitzplätze 9 Personen (Gruppe 1/8)

 

Mannschaftstransportfahrzeug - MTF
  • Mannschaftstransportfahrzeug - MTF
Der VW-Bus wurde im Jahr 1988 von der Polizei übernommen und in Eigenleistung in Feuerwehrrot lackiert. Nach seiner Dienstzeit wurde das Fahrzeug an unsere Partnerstadt Strehla (Sachsen) verkauft.
Hersteller VW T3
Baujahr  
Dienstjahre 1990 - 2002
Stärke  
Gewicht  
Sitzplätze 8 Personen
   

 

Löschgruppenfahrzeug - LF 8
  • Löschgruppenfahrzeug - LF 8
Das Fahrzeug wurde von der Stadt Pohlheim angeschafft. Das Fahrzeug war mit einer Vorbaupumpe 8/8, Atemschutzgeräte, Schaumausrüstung, 4-teiliger Steckleiter und Schlauchhaspel ausgestattet. Nach seiner Dienstzeit wurde das Fahrzeug an die Partnergemeinde Strehla (Sachsen) verkauft.
Fahrgestell Mercedes Benz 409D
Aufbau Metz
Baujahr 1979
Dienstjahre 1979 - 1999
Stärke 66kW / 90PS
Gewicht  
Sitzplätze 9 Personen (Gruppe 1/8)

 

Anhängeleiter - AL 12
  • Anhängeleiter - AL 12
Die Anhängeleiter wurde 1968 angeschafft und besaß eine Leiter von 12m Länge. Im Jahr 1995 wurde die Leiter wegen eines Defekts außer Dienst gestellt. Im Jahr 1997 wurde sie von der Stadt Pohlheim verkauft.
Hersteller Bachert
Baujahr 1968
Dienstjahre 1968 - 1995
Gewicht  
   
   
   

 

Tragkraftspritzenfahrzeug - TSF
  • Tragkraftspritzenfahrzeug - TSF
1962 wurde das erste Feuerwehrauto angeschafft. Es enthielt Schlauchmaterial, Armaturen, eine 2-teilige Steckleiter und eine TS 8/8 (Tragkraftspritze). Die TS 8/8 wurde bereits im Jahr 1961 angeschafft. Nachdem 1979 das LF 8 gekauft wurde, diente das TSF überwiegend zum Mannschaftstransport. Das TSF befindet sich noch heute im Besitz unseres Feuerwehrvereins. Mehr zu dem Fahrzeug unter Verein > Oldtimer.
Fahrgestell Ford Taunus Transit (FK1250)
Aufbau Bachert
Baujahr 1962
Dienstjahre 1962 - 1990
Stärke 40kW / 55PS
Gewicht 2,5t
Sitzplätze 5 Personen (Staffel 1/5)

 

Hydrantenwagen
  • Hydrantenwagen
Nachdem in Holzheim die ersten Wasserleitungen gelegt wurden und somit auch Hydranten im Ortsbereich verfügbar waren, wurde ein Hydrantenwagen angeschafft. Dieser Wagen ist mit Standrohr, Hydrantenschlüssel und Schlauchmaterial ausgerüstet. Der Hydrantenwagen befindet sich noch heute im Besitz unseres Feuerwehrvereins. Mehr zu dem Wagen unter Verein > Oldtimer.
Hersteller Albert Ziegler
Baujahr 1957
Dienstjahre 1957 - 1979
Gewicht  
   
   
   

 

Tragkraftspritzenanhänger - TSA
  • Tragkraftspritzenanhänger - TSA
1942 wurde ein Tragkraftspritzenanhänger mit einer Tragkraftspritze (TS 8/8), Saugschläuchen, Schlauchmaterial und Armaturen angeschafft. 1973 wurde der TSA wegen eines Defekts an der Pumpe außer Dienst gestellt. Der Anhänger befindet sich noch heute im Besitz unseres Feuerwehrvereins. Mehr zu dem Anhänger unter Verein > Oldtimer.
Hersteller Bachert
Baujahr 1942
Dienstjahre 1942 - 1973
Gewicht  
   
   
   

 

Saug- und Druckspritze
  • Saug- und Druckspritze
1899 wurde eine Saug- und Druckspritze für 1500,- DM gekauft. Holzheim verfügte somit über drei Spritzen. Wegen verschiedenen Mängeln gab man sie zurück und bestellte eine größere, die im September 1899 eintraf. Die Spritze befindet sich noch heute im Besitz unseres Feuerwehrvereins. Mehr zu dieser Spritze unter Verein > Oldtimer.
Hersteller Josef Beduwe aus Aachen
Baujahr 1899
Dienstjahre 1899 - 1942
Gewicht 900 kg
Sitzplätze 4 Personen
   
   

 

Pferdedruckspritze
  • Pferdedruckspritze
Im Jahr 1855 wurde neben der Spritze von 1796 eine zweite Druckspritze für 990 Gulden angeschafft. Die neue Spritze war genauso wie die ältere eine Druckspritze. Das Wasser musste also mit Eimern herangebracht und hineingeschüttet werden. Die Spritze wurde im 2. Weltkrieg vernichtet, um die Metallteile einzuschmelzen.
Hersteller Michael Aleider aus Mainz
Baujahr 1854
Dienstjahre 1855 - 1940
Gewicht  
Sitzplätze  
   
   

 

Pferdedruckspritze
  • Pferdedruckspritze
Im Jahr 1796 kaufte Holzheim diese erste Spritze. Die Druckspritze musste mit Eimern gefüllt werden. Die Pumpe förderte das Wasser dann an die Strahlrohre. Im 1. Weltkrieg, als das Metall knapp war, wurden verschiedene Teile der alten Spritze eingeschmolzen.
Hersteller Johan Peter Bach aus Hungen
Baujahr 1796
Dienstjahre 1796 - 1916
Gewicht  
Sitzplätze  
   
   
Zum Seitenanfang