Das 25. Oktoberfest der Feuerwehr Holzheim war Grund genug, dieses Jubiläum in alter Tradition an zwei Tagen zu feiern.

Am Samstagabend sorgten die "Bier-Bämbel-Bläser" mit bayrischer Blasmusik, Stimmungsliedern und anderen Highlights für gute Laune in der halbvollen kulturellen Mitte. Das Holzemer Ur-Bräu schmeckte den Gästen genauso wie der bayrische Imbiss. Bei den traditionellen Oktoberfestspielen "Kuh melken", "Maß stemmen" und "Saufmaschine" zeigten die geübten Damen und Herren ihr können. Bei ausgelassener Stimmung wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag fand das Oktoberfest mit dem in den letzten Jahren etablierten Programm statt. Um 10:40 Uhr startete der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden. Im Anschluss wurde die Getränke und das Essen freigegeben. Holzemer Urbräu, Apfelsaft, Schweinebraten und Haxen wurden verzehrt. Nach dem Mittagessen startete der Musikzug Holzheim mit seiner musikalischen Darbietung. Gegen 15 Uhr wurde dann auch schon das Kuchenbueffet eröffnet. 

Abschließend kann man sagen: es war ein gelungenes Jubiläums-Oktoberfest. An alle Helfer, beim Auf- und Abbau sowie in der Küche und hinter der Theke, an alle Kuchenbäcker, die Musiker und die Gäste ein großes Dankeschön.

Pressebericht: Gießener Anzeiger - Kuh Else war der heimliche Star

Zum Seitenanfang
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen