Wir trafen uns zum Kameradschaftsabend im Gasthaus "Zur Linde", um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen. Möglich wurde dies durch eine großzügige Spende, die wir aufgrund des Unwetters im August erhalten haben.

Nachdem die Kulturelle Mitte am Freitag und Samstag für das Fest vorbereitet und geschmückt wurde, konnte das Fest am Sonntag beginnen.

An diesem Donnerstag wurden wir mit dem Alarmstichwort "Rauch aus Wohnung" in Grüningen alarmiert. An der Einsatzstelle eingetroffen, hatten die Grüninger Kameraden schon alles im Griff. Da niemand die Wohnungstür öffnete, sind Sie mit der Leiter, über ein offenes Fenster, in die Wohnung gestiegen. Es stelle Sich heraus, dass die Eingentümer etwas auf dem eingeschalteten Herd stehen hatten und nicht zu Hause waren. Dadurch entwickelte sich der Rauch, der aus den Fenstern kam. Glücklicherweise musste die Wohnung nur gelüftet.

An diesem Sonntag holten wir spontan eine geplante Motorradtour ins Ederbergland nach, die im August wegen schlechtem Wetter ausgefallen ist. Die Tour führte uns auf den Christenberg (Bilder), wo wir uns für ein Kaffee nieder liesen. Anschließend ging es weiter durch die Wälder bis nach Frankenberg, wo wir zum Mittagessen einkehrten. Der Rückweg führte an der Sackpfeife vorbei nach Holzheim. Eine schöne Tour bei wunderschönem Spätsommerwetter.

Nach dem Unwettereinsatz in Dorf-Güll wurden wir in der folgenden Nacht noch einmal alarmiert. Das Alarmstichwort führte uns zum Lehmkauter Weg Ecke Alter Langgönser Weg, da es in Holzheim keine Langgönser Straße gibt. Dort angekommen, war aber nichts zu sehen. Zuerst wurde der Lehmkauter Weg Richtung In der Wann abgefahren und anschließend Richtung Riedenweg, wo wir dann eingewiesen wurden. Die Einsatzstelle befand sich also im Lehmkauter Weg Höhe Zahnarztpraxis.
Der Fahrzeugbrand wurde unter Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht. Die Motorhaube musste mit Brechwerkzeug geöffnet werden, um den Brand komplett abzulöschen.

Wir wurden mit dem Stichwort "Stellen Sie Einsatzbereitschaft her" alamiert. Der Starkregen führte in Dorf-Güll dazu, dass die Kreuzung zwischen Holzheim, Lich, und Ortskern, total überflutet wurde. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass die Wassermassen von den Feldern über den Straßengraben in der Ort liefen.

Eigentlich ein schöner Sommertag, hätte man an diesem Tag denken können. Der Deutsche Wetterdient warnte vor schweren Gewittern, Sturmböen und Starkregen am Nachmittag. Um 16.40 Uhr erreichte die Gewitter- und Sturmfront Holzheim. Der Regen und Hagel, mit seinen Fingerkuppen großen Hagelkörnern, zusammen mit dem starken Wind, sorgte im Moment des Geschehens für viel Schreck und Entsetzen.

Der diesjährige Kreisfeuerwehrtag fand in Rabenau-Rüttingshausen statt. Am Festort angekommen, nahm die Feierlichkeit ihren Verlauf. Der Festzug zog sich durch die Straßen des Ortes und endete am Festzelt. Hier wurde dann noch bei Cola, Bier, Bratwurst und CO gemütlich mit den Kameraden gefeiert.

Kinder der Betreuten Grundschule waren am Donnerstag zusammen mit Gabi Weber und Marina Heymann bei der Freiwilligen Feuerwehr Holzheim zu Gast. Wehrführer Matthias Jung, Doris Jung, sowie Nadja und Stephan Eisermann kümmerten sich um die wissbegierigen Besucher.

Die Feuerwehr Garbenteich lud an diesem Wochenende zum Feuerwehrfest, anlässlich ihres 75 jährigen Jubliäums ein. Der Festzug ging um 17.30 Uhr los und zog sich durch die Straßen von Garbenteich. Am Festzelt angekommen, wurde bei einer Cola, einem Bier oder einer Bratwurst zu den Klängen der Spessart-Eichen gefeiert. Ein sehr schönes und gelungenes Fest.

Zum Seitenanfang
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen